Eltern sein – ist kein Lehrberuf !

Ich bin froh, dass immer mehr Menschen verstehen, dass man Kinder lieben darf – bedingungslos, grenzenlos. Dadurch wird kein Tyrann gezüchtet, kein verwöhntes Zickchen von der Leine gelassen oder ein Weichei in die harte Welt geschickt. Da werden Kinder verstanden und geliebt – basta. Es hapert allerdings noch am Verständnis für die Rolle der Mutter, des Vaters, der Eltern. Eltern […]

Weiterlesen >

Oder … warum das Eine nicht ohne das Andere sein kann. Ist unseren Schmerz zu betäuben immer ein guter Rat? Je mehr Schmerz wir erfahren, in all seinen vielfältigen Facetten, umso mehr lernen wir die Gefühle und Empfindungen die uns angenehm sind zu schätzen. Das haben Gegensätze so an sich. Würden wir nie Verbitterung empfinden oder Wut, dann könnten wir […]

Weiterlesen >