Hilfen zum Schlafen – ein Flyer den keiner braucht!

Ich weiß nicht, ob ihr es mitbekommen habt, aber im Moment macht ein Flyer die Runde (und liegt sogar in Kinderarztpraxen aus) dem ihr jetzt diesen langen Beitrag zu verdanken habt. „Hilfen zum Schlafen“ nennt sich das Ganze und ist eine Anleitung für Eltern, ihren Kindern das Ein- und Durchschlafen beizubringen. Ja das Thema Schlafen mehr …

Geburtstags-Brief an meinen Großen <3

Heute bin ich 15 Jahre stolze Mama vom großen Futzie. Ich hatte mir schon vor einigen Jahren fest vorgenommen, ihm zum 15. Geburtstag einen kurzen Brief zu schreiben. Und nachdem er den Brief gelesen hat, darf ich ihn, mit seiner ausdrücklichen Erlaubnis, euch allen zeigen. Wir haben beide ein paar Tränchen verdrückt und uns ganz mehr …

Ach ja, die kalte Jahreszeit und ihre Tücken

Die Sommerferien sind vorbei und wie jedes Jahr beginnt spätestens nach 3 Wochen die erste Erkältungs- und Magen-Darm-Welle. Das ist für alle mega nervig, weiß man doch, dass sich die Rotznase und das Husten höchstwahrscheinlich bis April bei einem einnisten. Ich mag den Herbst und den Winter eigentlich sehr gerne. Ich liebe den Farbwechsel in mehr …

Eltern sein – ist kein Lehrberuf !

Ich bin froh, dass immer mehr Menschen verstehen, dass man Kinder lieben darf – bedingungslos, grenzenlos. Dadurch wird kein Tyrann gezüchtet, kein verwöhntes Zickchen von der Leine gelassen oder ein Weichei in die harte Welt geschickt. Da werden Kinder verstanden und geliebt – basta. Es hapert allerdings noch am Verständnis für die Rolle der Mutter, mehr …

Kinder sollen sich nie alleine fühlen – besonders nachts …

Ich erinnere mich noch gut an einen Abend aus meiner Kindheit. Ich war etwas über 4 Jahre alt und meine Eltern abends unterwegs. Bevor sie losgezogen sind, haben sie mich noch ins Bett gebracht und haben das Haus dann verlassen, wenn ich eingeschlafen war. Und ja ich war ohne Babysitter zu Hause. Fragt nicht, ich mehr …

Babys Schlafgewohnheiten müssen sich ändern!

Das ist das Anliegen vieler Eltern, die sich in den ersten Wochen mit ihrem Baby bei mir melden. Es geht aber gar nicht wirklich darum die Schlafgewohnheit der Babys zu ändern, wenn diese eigentlich ganz normal ist. (Und welche Gewohnheit eigentlich, ist doch alles noch ganz frisch, neu und läuft instinktiv ab) Mir geht es mehr …